Fachgespräch Unterwasser-Kulturerbe, 16. Oktober 2019, Hamburg

Am 16. Oktober 2019 führte das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) ein Fachgespräch zum Thema Unterwasser-Kulturerbe in Hamburg durch. Eingeladen waren Vertreterinnen und Vertreter der Landesbehörden für Kultur und Denkmalpflege aus Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, dem Auswärtigen Amt sowie dem Schifffahrtsmuseum Bremerhaven. Diskutiert wurden Möglichkeiten Funde und Stätten des Unterwasser-Kulturerbes in Nord- und Ostsee bei der Fortschreibung Raumordnung zu berücksichtigen.

Die anwesenden Fachvertreter wollen einen zusammenfassenden Beitrag zum Unterwasser-Kulturerbe erstellen, damit dieses Thema bei der Fortschreibung der Raumordnung entsprechend berücksichtigt wird.