BSH legt 1. WindSeeV und weitere Dokumente zur Eignungsfeststellung zur Einsicht aus

Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) hat am 15.12.2020 die Eignung der Flächen N-3.7, N-3.8 und O-1.3 zur Ausschreibung durch die Bundesnetzagentur nach Teil 3 Abschnitt 2 WindSeeG mittels Rechtsverordnung festgestellt. Die Erste Verordnung zur Durchführung des Windenergie-auf-See-Gesetzes (1.WindSeeV) wurde am 21.12.2020 im Bundesgesetzblatt (BGBl I 2020, S. 2954) veröffentlicht. Nunmehr macht das BSH die Auslegung des angenommenen Plans zur Einsicht bekannt.

Weitere Informationen finden Sie auf der hier.